Montag bis Freitag

10:00 - 13:00 Uhr & 15:00 - 18:00 Uhr

Reisetyp

Reiseziel

Anreise

Abreise

 

Die 9tägige geführte Radreise beginnt in Zittau am Dreiländereck von Polen, Tschechien und Deutschland und führt uns durch die stillen Heidelandschaften der Lausitz. Wir besichtigen die historisch, einmalige Altstadt von Görlitz und lassen uns durch den berühmten Muskauer Park führen. Wir lernen Frankfur/Oder und das fruchtbare Oderbruch kennen und erkunden den Nationalpark „Unteres Odertal“. Die letzte Etappe unserer Tour führt uns über das Stettiner Haff nach Usedom. So gelangen wir in einer Woche von den Bergen ans Meer.

Highlights:
  • die Kulturinsel Einsiedel – ein faszinierender Freizeitpark
  • der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau
  • der Nationalpark „Unteres Odertal“, eine einmalige mitteleuropäische Flussauenlandschaft
Termine:
Verfügbarkeit:
  • 26.05.2018-03.06.2018
  • 23.06.2018-01.07.2018
  • 07.07.2018-15.07.2018
  • 21.07.2018-29.07.2018
  • 04.08.2018-12.08.2018
  • 18.08.2018-26.08.2018

Preis:

ab 979 €

Kennziffer:

1121-ONG

Veranstalter:

in naTOURa Partner



Reiseleistungen inklusive:

  • 8 x Übernachtungen im Doppelzimmer mit eigener Dusche/WC
  • 8 x Frühstück
  • 1 x Abendessen am 6. Tag
  • Gepäcktransfer
  • Rücktransfer am Ende der Reise nach Zittau
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • ausführliche Reiseunterlagen, sorgfältig ausgearbeitete Routenführung, umfangreiche, touristische Informationen, Tipps zur Reisevorbereitung
  • Teilnehmer/innen: min. 8 / max. 12

Reiseleistungen (zubuchbar):

  • Einzelzimmer-Zuschlag:: 195 €
  • Leihrad mit Gepäcktaschen: 95 €

Veranstalter: in naTOURa Partner

Reiseverlauf 9 Tage

1. Tag: Anreise nach Zittau
Individuelle Anreise nach Zittau. Am Nachmittag, ca. 15:00 Uhr Begrüßung durch die Reiseleitung im Hotel. Anschließend kleiner Ausflug per Rad zur Einstimmung auf die Tour ans Dreiländereck von Polen, Tschechien und Deutschland. Am Abend gemeinsames Kennenlernen und Besprechen der Reisedetails.

2. Tag: Durch das romantische Neißetal
Fahrt durchs romantische Neißetal ins Zisterzienserkloster St. Marienthal, das wir von außen besichtigen können. Am Nachmittag fahren durch eine Gebiet, in dem früher Braunkohle im Tagebau abgebaut wurde. Die Landschaft wurde nach und nach renaturiert. Das Restloch des Tagebaus wurde geflutet und bildet heute den 960 ha großen Berzdorfer See. Schließlich erreichen wir die Renaissancestadt Görlitz. Stadtführung durch die historische Altstadt.
Radtour ca. 38 - 42 km

3. Tag: "Kulturinsel Einsiedel" - ein faszinierender Freizeitpark
Nach dem Frühstück fahren wir entlang der Neiße. Kurz hinter Zentendorf besuchen wir die „Kulturinsel Einsiedel“, einen faszinierender Freizeitpark der etwas anderen Art. Aus Holz und Stein entstanden hier Baumhäusern, Märchenschlössern und geheimnisvolle Tunnelsysteme. Bis Bad Muskau erleben wir Natur pur. Mal fahren wir am Ufer entlang, mal etwas landeinwärts durch Felder und entlang an Wäldern.
Radtour ca. 65 - 69 km

4. Tag: Zu Gast bei Fürst Pückler und im Ostdeutschen Rosengarten
Gleich nach dem Frühstück unternehmen wir eine Führung durch den berühmten Muskauer Park des Fürsten Pückler, der mit seinem Landschaftspark ein einzigartiges Kulturgut geschaffen hat, das zum Welterbe wurde. Wohlüberlegte, dem Besucher immer wieder aus dem Blick rückende Wege und überraschende Sichtachsen gehören zu seinen Grundelementen. Auf unserem Weg nach Guben machen wir Halt in dem Ostdeutschen Rosengarten Forst. Er vereint auf einer Fläche von 17 ha rund 800 Rosensorten. Die Garten- und Parkanlage zeichnet sich durch ein Miteinander von Gartenkunst, Landschaftsarchitektur und botanischer Vielfalt aus. In Guben gibt es abends die Möglichkeit, Sauna oder Schwimmbad im Hotel zu nutzen.
Radtour ca. 67 - 71 km

5. Tag: Zu Besuch im Klosterstiff Neuzelle
Kurz hinter Guben in Ratzdorf mündet die Neiße in die Oder – ein erhebender Anblick. Wohl auch aus diesem Grunde errichteten die Zisterzienser hier ein Kloster. Wir besichtigen im Klosterstift Neuzelle die Klosterkirche des Ordens aus dem 13. Jh. Im Neuzeller Klosterbräu wird noch der der Brautradition der Zisterzienser Bier gebraut – wir nehmen an einer Bierverkostung teil. Anschließend geht es weiter bis nach Frankfurt an der Oder. Abends unternehmen wir einen Spaziergang entlang der Oder, die in den nächsten Tag unser Begleiter sein wird.
Radtour ca. 61 - 65 km

6. Tag: Unterwegs im Oderbruch
Heute fahren wir durch das Oderbruch. In der flachen Bruchlandschaft und auf dem Deich wird das Fahrradfahren zu einem unvergesslichen Erlebnis. In Küstrin besuchen wir die ehemaligen Altstadt und die Festung. Unser heutiges Ziel ist Groß Neudorf, ein kleines Dorf am östlichen Rand des Oderbruchs. Am Abend genießen wir ein mehrgängiges Gourmetessen im Stile der „Nouvelle-Cousine“ in einer Künstlergalerie.
Radtour ca. 56 - 60 km

7. Tag: Das "Untere Odertal" - eine einmalige Flussauenlandschaft
Heute durchqueren wir den Nationalpark „Unteres Odertal“, eine einmalige mitteleuropäische Flussauenlandschaft mit vielen seltenen Tieren und Pflanzen. In dem ehemaligen slawischen Dorf Criewen müssen wir unbedingt Halt machen. Wir besuchen die barocke Schlossanlage und den Landschaftspark – in dem Schloss ist heute das Nationalparkzentrum im unteren Odertal mit einer eindrucksvollen Erlebnisausstellung untergebracht. Besichtigung des Nationalparkhauses in Criewen mit seiner eindrucksvollen Erlebnisausstellung. Weiter geht es bis zur Nationalparkstadt Schwedt.
Radstrecke ca. 52 - 56 km

8. Tag: Wir erreichen die Ostseeküste
Unsere letzte Radetappe führt auf polnischer Seite entlang der Oder bis zur Hansestadt Stettin. Wir wechseln auf die polnische Seite und fahren in die ehemalige Hansestadt Stettin, die heute eine der wichtigsten polnischen Hafenstädte ist. Unsere Mittagspause genießen wir bei dem am Steilufer gelegenen Schloss der pommerschen Herzöge.
Radstrecke ca. 47 - 51 km

9. Tag: Heimfahrt
Am Morgen Rücktransfer über Berlin (Ankunft ca. 12:00 Uhr) und Dresden (Ankunft ca. 15:00 Uhr) nach Zittau, das wir gegen 17:30 Uhr erreichen. Verabschiedung durch die Reiseleitung und individuelle Heimreise.

Charakteristik
7 Radtouren mit Tagesetappen zwischen 38 und 68 km in flachem und leicht hügeligem Gelände. Wir fahren überwiegend auf asphaltierten Radwegen oder auf kleinen Nebenstraßen.

Unterkunft
Alle Übernachtungen auf unserer Radtour erfolgen in komfortablen Hotels.

Leihrad
Als Leihrad erhalten Sie ein 21-Gang-Trekkingbike mit Kettenschaltung.Jedes Fahrrad ist mit einer Fahrradtasche für das Tagesgepäck ausgestattet.

Anreise
Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn.Die Reise beginnt und endet in Zittau. Von Cottbus aus fahren stündlich Regionalbahnen nach Zittau.Ihre genauen Zugverbindungen können Sie unter www.bahn.de ermitteln.


Reisebroschüre downloaden

Reisepreis pro Person: 979 €

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Einzelzimmer-Zuschlag:: 195 €
  • Leihrad mit Gepäcktaschen: 95 €

Termine:

  • 26.05.2018-03.06.2018
  • 23.06.2018-01.07.2018
  • 07.07.2018-15.07.2018
  • 21.07.2018-29.07.2018
  • 04.08.2018-12.08.2018
  • 18.08.2018-26.08.2018

Hinweise / Einreisebestimmungen, Mindestteilnehmerzahl, Anzahlung

Einreise-
bestimmungen:
Zur Einreise nach Polen ist ein Personalausweis notwendig, der bei Einreise noch 3 Monate gültig sein muss.

Mindest-
teilnehmerzahl:
8 Personen

Anzahlung:
10% des Reisepreises / Restzahlung fällig: 21 Tage vor Reisebeginn

Rücktritts-
möglichkeit:
Letzte Rücktrittsmöglichkeit von in naTOURa Reisen bei Nichterreichen Mindestteilnehmerzahl: spätestens 21 Tage vor Reisebeginn