Radtour von Riga nach St. Petersburg 2022

Die 11-tägige individuelle Radtour verbindet zwei Metropolen, die schon alleine für sich eine Reise wären. Riga – auch die „Perle des Baltikums“ genannt, überrascht mit Kirchen aus den Anfängen der Stadt, mittelalterlichen Gebäuden in der Altstadt, einzigartigen Beispielen des Jugendstils und Jahrhunderte Jahre alte Holzhäuser. Von Riga aus fahren Sie weiter nach Estland und besuchen mehrere Inseln und Tallinn. Schließlich erreichen wir St. Petersburg – das Venedig des Ostens; kaum eine Stadt Russlands ist so reich an großen Zarenpalästen, barocken Kirchen und klassizistischen Bauwerken. Sie besuchen unter anderem die Eremitage, die Peter-Paul-Festung und den Katharinen-Palast.

Highlights:

  • Riga – die Perle des Baltikums
  • Die estnischen Inseln
  • Das mittelalterliche Tallinn
  • St. Petersburg – das Venedig des Nordens

Reisedauer:
11 Tage
Kennziffer:
2301-RSI
Veranstalter:
in naTOURa Partner
Preis:
ab 1.469 €
Reiseleistungen

Reiseleistungen inklusive:

  • 10 Übernachtungen im Hotel mit eigener Du/WC
  • 10 x Frühstück / 8 x Abendessen (nicht in Riga und Tallinn) / 1 x Mittagessen am 11. Tag
  • Geführte Stadtbesichtigungen in Riga, Tallinn, St. Petersburg, Peterhof, Puschkin
  • Alle Eintritte laut Programm in St. Petersburg, Peterhof und Puschkin
  • Alle Transfers lt. Programm
  • 3 Fährfahrten in Estland, Schifffahrt auf dem Fluss Newa
  • Begleitwagen und Gepäcktransport
  • Deutschsprachiger Begleit-Busfahrer
    Deutschsprachige Reiseleitung 9. – 11. Tag
  • Fahrradservice bei Leihrädern
  • Infomaterial + Kartenmaterial (1 x pro Zimmer)
  • GPS-Daten
  • Teilnehmer/innen: min. 8 / max.16

Reiseleistungen (zubuchbar):

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 310,– €
  • Leihrad 2. - 8. Tag: 90,– €
  • e-Bike 2. - 8. Tag: 198,– €
  • Zusatzübernachtung in Riga im Doppelzimmer p.P.: 38,– €
  • Zusatzübernachtung in Riga im Einzelzimmer: 69,– €
  • Zusatzübernachtung in St. Petersburg im Doppelzimmer p.P.: 75,– €
  • Zusatzübernachtung in St. Petersburg im Einzelzimmer: 130,– €
Tourenbeschreibung

Reiseverlauf 11 Tage

1. Tag - Riga, die Perle des Baltikums
Individuelle Anreise nach Riga. Unterbringung im Hotel. Die lettische Hauptstadt Riga – auch die Perle des Baltikums genannte – hat viel zu bieten. Die Architektur von Riga ist sehr abwechslungsreich. Die 800 Jahre alten gotischen Kirchen, die von den Gründern der Stadt erbaut wurden, die mittelalterlichen Bauwerke in der Altstadt, das exquisite Erbe des Jugendstils und der Holzbauten machen Riga zu einer echten Architekturperle. Gegen Abend geführte Stadtbesichtigung von Riga. Während der Besichtigung entdecken Sie die Altstadt und restaurierte Jugendstillhäusern. Übernachtung in Riga.  

2. Tag - Entlang der Ostseeküste nach Pärnu
Nach dem Frühstück Treffen mit dem Vertreter vor Ort und Busfahrt ( ca. 110 km ) in nördlicher Richtung. Übergabe der Fahrräder und erste Radwanderung. Die kleine lettisch-estnische Grenze überqueren Sie mit dem Fahrrad und radeln weiter in nördlicher Richtung entlang der Ostseeküste. Das Hotel in Pärnu erreichen Sie am späten Nachmittag. Pärnu gilt als die Sommerhauptstadt Estlands. Einladende Grünflächen, Parks und majestätische Alleen verbinden den Stadtkern und das Strandgebiet. Inmitten der weiten Grünanlagen fallen die historischen, aus Holz erbauten Villen ins Auge. Am Abend empfehlen wir einen Rundgang durch den Badeort Pärnu. Übernachtung und Abendessen in Pärnu.
Radstrecke ca. 35 km

3. Tag - Auf der Insel Saaremaa
Der Tag beginnen wir mit einer Busfahrt (ca. 100 km) in Richtung der Insel Saaremaa. Die größte estnische Insel Saaremaa erreichen wir mit der Fähre (ca. 30 Minuten). Die mit einer Fläche von knapp 2.700 km² größte Insel Estlands ist durch die über 1.000 km lange Küste und deren zahlreiche Halbinseln und Buchten geprägt. Die heutige Radwanderung führt uns zunächst zum Mühlenberg von Angla, eines der Wahrzeichen der Insel. Hier stehen vier Bockwindmühlen, die am Anfang des 19. Jh. gebaut wurden und eine Holländer-Windmühle,  die im Jahre 1927 errichtet wurde. Weiter geht es zu dem kreisrunden Meteoritenkrater von Kaali. Vor wahrscheinlich 4.000 Jahren prallte ein Meteorit auf die Erde und hinterließ einen über 100 m breiten und 20 m tiefen Krater. Zudem gibt es noch 8 kleiner Krater. Das Meteoriten-Kraterfeld auf Saaremaa gilt als das eindrucksvollstes in ganz Eurasien. Unser heutiges Ziel ist die Inselhauptstadt Kuressaare. Kuressaare erwartet Sie mit seinem malerischen Stadtzentrum und vielen Grünanlagen. In der Stadtmitte erhebt sich die 700 Jahre alte Bischofsburg, die heute ein Museum über die Geschichte der Insel beherbergt. Im angrenzenden Stadtpark befindet sich das Mitte des 19. Jahrhunderts erbaute Kurhaus. Die Altstadt von Kuressaare zeichnet sich durch eine Reihe klassizistischer Wohnhäuser aus. Übernachtung und Abendessen in/bei Kuressaare.
Radstrecke ca. 52 km

4. Tag - Radtour zur malerischen Halbinsel Sorve
Nach dem Frühstück können Sie einen Spaziergang durch Kuressaare unternehmen und eine Bischofsburg besichtigen. Die Radwanderung führt über die malerische Halbinsel Sorve führt. An der südlichsten Spitze der Halbinsel lohnt der Besuch des mit knapp über 50 m hohen höchsten Leuchtturms an der Ostsee. Ein Aufstieg lohnt sich – von der Aussichtsplattform aus bietet sich ein fantastischer Blick über die Region.  Sie sich einen Leuchtturm ansehen. Wer möchte kann auch noch ein Meeresmuseum besichtigen. Übernachtung und Abendessen in/bei Kuressaare.
Radstrecke ca. 56 km

5. Tag - Beeindruckende Natur und Steilküsten
Die heutige Radwanderung führt Sie in den Norden der Insel Saaremaa und verspricht viele Naturerlebnisse. In der Nähe von Panga werden Sie die beeindruckende Steilküste bewundern. Hier im Inselnorden sind Sie an der höchsten Steilküste Saaremaas. Die Klippen sind über 20 m hoch. Die Steilküste von Panga ragt als Kalksteinmauer direkt am Strand empor. Ein wunderschöner Platz für ein Picknick, für Vogelbeobachtungen und eine Gelegenheit für Naturfotos. Zum Hotel in Kuressaare gelangen Sie mit unserem Kleinbus. Übernachtung und Abendessen im Hotel in/bei Kuressaare.
Radstrecke ca. 50 km / Transferstrecke 30 km und 40 km

6. Tag - Zu Besuch auf der Insel Hiiumaa
Nach kurzer Busfahrt (ca. 40 km) erreichen Sie mit der Fähre die Insel Hiiumaa. Die Insel zeichnet sich aus durch unberührte Landschaften und einen malerischen Küstenverlauf. Ihre  nächste Radwanderung führt Sie über die kleine Insel Kassari. Heutige Attraktionen sind das Hiiumaa-Museum, welches eine Reihe an Textilmaschinen zeigt, deren älteste auf das die 1860er Jahre zurück geht, mit einer kleinen Woll-Fabrik, in der man den gesamten Verarbeitungsprozess der Wolle sehen kann. Lohnend ist auch  der Besuch der Katharinen-Kirche in Suuremoisa, die im 13. Jahrhundert zunächst aus Holz erbaut und 1770 durch eine Steinkirche ersetzt wurde. Nach der Radtour fahren Sie mit einer Fähre (Fahrtzeit ca. 1 St. 30 Min.) auf das estnische Festland nach Haapasul. Die kleine Stadt Haapsalu kann auf eine lange Geschichte als Kurstadt zurückblicken. Mit seinen engen Straßen und seinen Wohnhäusern aus Holz lädt Haapsalu abends zu einem Stadtbummel ein. An der Promenade am Ufer der Ostsee liegt der Kursaal, eines  der schönsten Holzgebäude in ganz Estland. Übernachtung und Abendessen im Hotel in Haapsalu.
Radstrecke ca. 46 km

7. Tag - Tallinn mit seiner mittelalterlichen Altstadt
Nach dem Frühstück Transfer (ca. 80 km) und Radwanderung entlang an der Ostseeküste durch  die wunderbare Natur Estlands in Richtung Tallinn. Unterwegs sollten Sie auf jeden Fall in  Keila-Joa den Gutshof Fall besuchen. Ein Museum mit Bildern und aufwändig restaurierten Möbeln erzählt die Geschichte des Gutshauses. Bei einem Spaziergang durch den weitläufigen Schlosspark sehen Sie im Tal einen Fluss voller Stromschnellen und einen Wasserfall, der aus sechs Metern Höhe herunterfällt. Das Hotel in Tallinn erreichen Sie mit dem Kleinbus (ca. 15 km). Tallinn, die Hauptstadt Estlands, bietet heute eine Mischung aus Alt und Neu. Die Altstadt Tallinns ist eines der weltweit am besten erhaltenen Stadtzentren aus der Hansezeit. Während die Altstadt ihren mittelalterlichen Charme versprüht, sind moderne Hochhäuser und trendige Szeneviertel nie weit entfernt. Am späten Nachmittag lernen Sie bei einer Stadtbesichtigung die mittelalterliche Altstadt kennen.
Radstrecke ca. 40 km

8. Tag - Durch den Lahemaa-Nationalpark
Die estnische Hauptstadt Tallinn verlassen Sie mit dem Bus (ca. 70 km) und fahren in Richtung Lahemaa Nationalpark, wo die nächste Radwanderung beginnt. Heute radeln Sie überwiegend durch den Lahemaa Nationalpark. Im Lahemaa-Nationalpark finden Sie steinige und sandige Strände, malerische Moore, Kiefern- und Klippenwälder, Flüsse, die sich in das Kalksteinkliff eingegraben haben, sowie Findlinge aus der letzten Eiszeit. In Palmse sollten Sie auf jeden Fall den restaurierten Gutshof mit einem Besucherzentrum den Nationalparks besuchen. Der Gutshof Sagadi gehört landschaftlich und architektonisch zu dem schönsten, was Estland zu bieten hat. Die Grenzstadt Narva, unser nächster Übernachtungsort direkt an der estnisch-russischen Grenze, erreichen Sie mit dem Bus (ca. 130 km). Übernachtung und Abendessen in Narva.
Radstrecke ca. 50 km

9. Tag - Stadtbesichtigung in St. Petersburg
Am Morgen Treffen mit dem russischen Reiseleiter und Busfahrt nach St. Petersburg (ca. 150 km). Das 1703 von Peter dem Großen gegründete St. Petersburg ist heute die Kultur-Hauptstadt von Russland. Während Ihres Aufenthalts in dieser aufregenden Stadt möchten wir Ihnen das Schönste zeigen, was die Stadt Ihnen zu bieten hat. Am Nachmittag geführte Stadtbesichtigung. Auch die 1703 gegründete Peter-Paul-Festung besuchen wir. Abendessen in einem typisch russischen Restaurant. Übernachtung im Hotel in St. Petersburg.

10. Tag - Schifffahrt auf dem Fluss Newa, die Erimitage und Schloss Peterhof
Europas erleben Sie bei der Schifffahrt aus einer einzigartigen Perspektive und lassen Sie die berühmten Sehenswürdigkeiten an sich vorbeiziehen. Anschließend besuchen Sie die weltberühmte Ermitage, eines der weltweit beeindruckendsten, antiken Kunstmuseen. In insgesamt fünf prachtvollen Gebäuden beherbergt das Museum unter anderem die zahlreichen, einst von Zarin Katharina II. gesammelten Kunstwerke. Darüber hinaus sind in den prunkvollen Sälen der damaligen Zarenzeit elegant verarbeitete Schmuckstücke, erhaltene Kleider der Zarenfamilie, Vasen, antike Möbelstücke und Waffen zu besichtigen.  Am Nachmittag bringt uns ein Bus zum Peterhof, dem einzigartigen Palast Peters des Großen. Oft wird er auch als Versailles Russlands bezeichnet. Besichtigung des unteren Gartens. Die herrliche Parkanlage beherbergt viele kunstvoll gestaltete Wasserspiele. Er wurde im Barockstil entwickelt und erinnert an Versailles. Hier finden sich außerdem zahlreiche eindrucksvolle Skulpturen und elegante Pavillons, die zum Verweilen einladen. Abendessen ist in einem gemütlichen Restaurant. Übernachtung in St. Petersburg.

11. Tag - Der Katharinenpark
Am Vormittag Fahrt in das Zarendorf Zarskoja Selo/Puschkin. Der barocke Große Katharinen-Palast mit dem weltbekannten Bernsteinzimmer und den umliegenden Parkanlagen ist hier die Hauptattraktion. Die Parkanlage mit Pavillons, Kanälen und einer Vielzahl kleiner und großer künstlicher Seen wurde nach allen Regeln der Gartenbaukunst des 18. Jahrhunderts angelegt Nach der Besichtigung der Räumlichkeiten des Palastes ist ein Blick auf das nachgebaute Bernsteinzimmer der Höhenpunkt des Rundgangs. Nach der Besichtigung Mittagessen und freie Zeit. Am späten Nachmittag individuelle Abreise oder Verlängerung in St. Petersburg.

Charakteristik
7 individuelle Radtouren mit Tagesetappen zwischen 35 und 56 km in meist flachem Gelände. Sie fahren vorwiegend auf Radwegen und verkehrsarmen Nebenstraßen.
Während Ihres Aufenthalts in St. Petersburg sind Sie in Begleitung eines deutschsprachigen Reiseleiters.

Unterbringung / Verpflegung
Sie übernachten in 2-/3—Sterne Hotels im Doppelzimmer mit eigener Dusche/WC.
10 x Frühstück / 8 x Abendessen (nicht in Riga und Tallinn) / 1 x Mittagessen am 11. Tag

Leihrad
Als Leihräder stehen folgende Fahrräder zur Verfügung
Damen- und Herrenräder mit 7-Gang-Nabenschaltung mit Rücktritt
Damen- und Herrenräder mit 21-Gang-Kettenschaltung ohne Rücktritt
Jedes Leihrad ist mir einer wasserdichten Packtasche für das Tagesgepäck ausgestattet.

Anreise
Gerne senden wir Ihnen ein Angebot für ein Flugticket nach Riga und ab St. Petersburg zu.

Reisebeschreibung als PDF-Datei

Termine & Preise
Beginn Ende Preis Verfügbarkeit Buchung
09.06.2022 19.06.2022 ab 1.469 € Buchung
23.06.2022 03.07.2022 ab 1.469 € Buchung
07.07.2022 17.07.2022 ab 1.469 € Buchung
21.07.2022 31.07.2022 ab 1.469 € Buchung
04.08.2022 14.08.2022 ab 1.469 € Buchung
18.08.2022 28.08.2022 ab 1.469 € Buchung

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 310,– €
  • Leihrad 2. - 8. Tag: 90,– €
  • e-Bike 2. - 8. Tag: 198,– €
  • Zusatzübernachtung in Riga im Doppelzimmer p.P.: 38,– €
  • Zusatzübernachtung in Riga im Einzelzimmer: 69,– €
  • Zusatzübernachtung in St. Petersburg im Doppelzimmer p.P: 75,– €
  • Zusatzübernachtung in St. Petersburg im Einzelzimmer: 130,– €

Es sind noch Plätze frei. Die Reise ist noch buchbar.
Es gibt noch freie Plätze. Die Durchführung der Reise ist gesichert.
Nur noch wenige Plätze frei. Jetzt schnell buchen.
Keine freien Plätze. Die Reise ist nicht mehr buchbar.

Reisehinweise

Hinweise / Einreisebestimmungen, Mindestteilnehmerzahl, Anzahlung

Einreisebestimmungen:
Zur Einreise nach Lettland und Estland benötigen EU-Bürger und Schweizer einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, der bei Einreise noch 3 Monate gültig sein muss. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument. Für die Einreise nach Russland benötigen ein Visum. Für die Erteilung des Visums benötigen Sie einen Reisepass, der bei Ausreise noch 6 Monate gültig sein muss.

Mindestteilnehmerzahl:
8 Personen

Anzahlung:
100 EUR / Restzahlung fällig: 20 Tage vor Reisebeginn

Rücktrittsmöglichkeit:
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Veranstalters bei Nichterreichen Mindestteilnehmerzahl: spätestens 21 Tage vor Reisebeginn

AGB Reiseveranstalter

Formblatt Pauschalreise

Vorab-Information

Reiseleistungen (zubuchbar)

Einzelzimmer-Zuschlag 310 €
Leihrad mit Gepäcktasche für das Tagesgepäck 90 €
e-Bike 198 €
Zusatzübernachtung in Riga im Doppelzimmer p.P 38 €
Zusatzübernachtung in Riga im Einzelzimmer 69 €
Zusatzübernachtung in St. Petersburg im Doppelzimmer p.P. 75 €
Zusatzübernachtung in St. Petersburg im Einzelzimmer 130 €

Noch Fragen zur Reise?

Zurück