Montag bis Freitag

10:00 - 13:00 Uhr & 15:00 - 18:00 Uhr

Reisetyp

Reiseziel

Anreise

Abreise

 

Bei der 10tägigen individuellen Radtour entlang der Ostseeküste und Hinterpommern fahren Sie auf einem hervorragend ausgebauten Radwegenetz. Eine Kombination aus lebendigen Kurorten, historischen Städten und Naturschätzen des Seengebiets

Highlights:
  • Weite Strände und historische Städte an der Ostseeküste
  • Das Seengebiet von Hinterpommern mit einer Vielzahl historischer Denkmäler
  • Ein hervorragend ausgebautes Radwegenetz
Termine:
Verfügbarkeit:
  • 02.06.2021-11.06.2021
  • 16.06.2021-25.06.2021
  • 30.06.2021-09.07.2021
  • 07.07.2021-16.07.2021
  • 14.07.2021-23.07.2021
  • 21.07.2021-30.07.2021
  • 28.07.2021-06.08.2021
  • 04.08.2021-13.08.2021
  • 11.08.2021-20.08.2021
  • 18.08.2021-27.08.2021
  • 01.09.2021-10.09.2021
  • 08.09.2021-17.09.2021

Preis:

ab 740 €

Kennziffer:

0219-OKI

Veranstalter:

in naTOURa Partner



Reiseleistungen inklusive:

  • 9 Übernachtungen in 2-/3-Sterne Hotels
  • 9 x Frühstück
  • 7 x Abendessen (nicht in Stettin und Kolberg)
  • Bustransfer Stettin - Moryn und Drawsko Pomorskie/Gudowo - Stettin
  • Schiffahrt über das Stettiner Haff (am 5. Tag)
  • Gepäcktransfer von Unterkunft zu Unterkunft
  • Detaillierte Routenbeschreibung, Radkarte und GPS-Daten
  • Teilnehmer/innen: min. 2

Reiseleistungen (zubuchbar):

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 180 €
  • Zuschlag für Unterbringung im 4-Sterne-Hotel in Stettin, Kolberg und Gudowo im Doppelzimmer pro Person: 140 €
  • Einzelzimmer-Zuschlag für Unterbringung im 4-Sterne-Hotel in Stettin, Kolberg und Gudowo: 60 €
  • Leihrad mit Gepäcktasche für das Tagesgepäck: 80 €
  • E-Bike: 170 €
  • Zusatzübernachtung in Stettin im 3-Sterne-Hotel im Doppelzimmer pro Person: 44 €
  • Zusatzübernachtung in Stettin im 3-Sterne-Hotel im Einzelzimmer: 69 €
  • Zusatzübernachtung in Stettin im 4-Sterne-Hotel im Doppelzimmer pro Person: 85 €
  • Zusatzübernachtung in Stettin im 4-Sterne-Hotel im Einzelzimmer: 125 €
  • Zusatzübernachtung in Drawsko im 3-Sterne-Hotel im Doppelzimmer pro Person: 35 €
  • Zusatzübernachtung in Drawsko im 3-Sterne-Hotel im Einzelzimmer: 55 €
  • Zusatzübernachtung in Gudowo im 4-Sterne-Hotel im Doppelzimmer pro Person: 65 €
  • Zusatzübernachtung in Gudowo im 4-Sterne-Hotel im Einzelzimmer: 95 €

Veranstalter: in naTOURa Partner

Reiseverlauf 10 Tage

1. Tag: Anreise nach Stettin
Individuelle Anreise nach Stettin. Um 17 Uhr Treffen am Stettiner Hauptbahnhof oder an einem anderen vereinbarten Treffpunkt (z.B. bei einem bewachten Parkplatz). Transfer nach Moryn/Mohrin bei einem charmanten Gästehause am Morzycko-See, wo uns schon ein Abendessen erwartet.

2. Tag: Radtour durch das Untere Odertal
Moryn ist ein außergewöhnliches, magisches Städtchen, gelegen in der Neumark, am Ende des polnischen „Wilden Westens“. Es ist vollständig von einer mittelalterlichen Stadtmauer umgeben. Nachdem Sie diesen Charme genossen haben, entdecken Sie die Natur des Cedynski-Landschaftspark. Sie fahren in Richtung des Grenzflusses Oder entlang eines wilden Baches mit Biberburgen. Dann ist es möglich, mit der Fähre die deutsche Seite zu besichtigen und auf einer ehemaligen Bahnstrecke von Siekierki zurückzukehren. Der perfekte Radweg steigt sanft zwischen Wäldern und Teichen das Seenhochland hinauf.
Radstrecke 35 – 50 km

3. Tag: Entlang an Seen, durch alte Städte und vorbei an Schlössern
Sie setzen Ihre Reise entlang der ehemaligen Eisenbahnstrecke nach Trzcinsko Zdroj/Bad Schönfließ fort – einer anderen alten Stadt am Wasser, umgeben von Mauern und Türmen. Hier stoßen Sie auf die Radroute „Blue Velo“, die Sie nach Gryfino führt. Unterwegs liegt das Schloss des Johanniterordens in Swobnica, ein toller Badestrand in Banie, die größte Winzerwirtschaft Polens „Winnica Turnau“ und ein weiterer malerischer Abschnitt des Bahn-Radweges, der sich zwischen den Seen entlangschlängelt. Die Etappe kann verkürzt werden, indem Sie nach 12 km Fahrt am Bahnhof Godkow in den Zug steigen.
Radstrecke ca. 65 km

4. Tag: Entlang der Oder in die Hafenstadt Stettin
Sie überqueren die Oder nach Mecklenburg – ein Abstecher führt zum Dorf Mescherin mit seinen vielen schönen Gärten und nach Gartz, einer weiteren beeindruckenden mittelalterlichen Stadt. Dann folgt eine angenehme Fahrt nach Stettin, der Hauptstadt der Region. Diese radfahrerfreundliche Stadt begrüßt Sie mit der herrlichen Landschaft der Oder-Boulevards und einer Vielzahl lebhafter Restaurants und Schiffen im Hafen. Es ist kein Zufall, dass Sie den Samstagabend hier verbringen werden – es ist einfach, hier zum Beispiel ein Konzert oder eine andere großartige Unterhaltung zu finden. Es lohnt sich auch, die Architektur des Zentrums mit der sternförmigen Anordnung von Alleen und Kreisverkehren zu entdecken, die nach dem Muster des Paris des 19. Jahrhunderts gebaut wurden.
Radstrecke 35 – 50 km

5. Tag: Entlang des Stettiner Haffs nach Wolin
Sie fahren durch weite Wälder nach Trzebiez, einem charmanten Fischerdorf mit Strand und Fischtavernen. Hier beginnt das Abenteuer – eine Bootsfahrt über das Stettiner Haff.  Weiter fahren Sie auf einem Schotterpfad am Haff-Ostufer durch ein riesiges Wiesenreservat, auf dem Koniks (polnische Kleinpferde) und zottelige schottische Kühe grasen. Übernachtung in Wolin. Diese ruhige Stadt war vor tausend Jahren eine großartige, blühende Siedlung. Das Zentrum der Slawen und Wikinger – ein lebendiges Freilichtmuseum auf der Insel – erinnert an früheren Ruhm.
Radstrecke ca. 55 km

6. Tag: Über alte Alleen zur Ostseeküste
Alleen entlang des Oder-Mündungsarms Dziwna führen nach Kamien Pomorski/Cammin mit einer schönen Altstadt, einem Hafen voller Yachten und einer Kathedrale mit berühmten Orgeln. Von dort ist es nur noch ein Katzensprung bis zur Ostsee; dann geht es weiter entlang der Küste durch herrliche Buchenwälder. Dziwnowek, Lukecin, Pobierowo – Resorts mit schönen Stränden laden zum Verweilen ein. Die Übernachtung erfolgt in der Nähe der Ruinen der Kirche in Trzesacz, die auf der Klippe hervorstehen.
Radstrecke ca. 50 km

7. Tag: Auf der „Velo Baltica“ entlang der Küste
Die Radroute „Velo Baltica“ verläuft entlang der Küste auf Radwegen durch Wälder und Badeorte und führt Sie heute bis nach Kolobrzeg. Der malerischste Teil ist der Holzsteg über die Dünen in Dzwirzyno. Wenn Sie in Trzesacz in die Schmalspurbahn steigen, können Sie diese einfache Etappe um weitere 10 km verkürzen, um mehr Zeit am Strand oder im Aquapark in Pogorzelica verbringen zu können. Kolobrzeg/Kolberg besitzt einen großen Hafen mit tumultreicher Geschichte, einen schönen Leuchtturm, ein Kurviertel, ein gotisches Rathaus mit einer wiederaufgebauten Altstadt, eine Mole und eine Seepromenade.
Radstrecke ca. 45 km

8. Tag: Von der Ostseeküste zum Kurort Polczyn Zdroj  
Die Radtour nach Polczyn Zdroj führt über die alte Schmalspurbahntrasse nach Karlino. Die heutige Radtour lässt sich auch dank guter Bahnverbindungen problemlos verkürzen (z.B. eine Abkürzung von 40 km mit dem Zug nach Bialogard).  Falls Sie sich aber noch nicht von der Ostsee trennen können, besteht die Möglichkeit, weitere 35 km entlang der Küste nach Mielno zu radeln und dann von Koszalin mit dem Zug weiter nach Rabino zu fahren. In der einfachsten Version radeln Sie nur 18 km von Rabino nach Polczyn, zuerst entlang der schönen Ahornallee und dann entlang des Bahndamms. Übernachtung in Polczyn Zdroj (Bad Polzin) – „ein Kurort mit Seele“. Schon 1705 wurde das erste Kurhaus erbaut; die reizvolle Altstadt ist bis heute gut erhalten.
Radstrecke 83 km, bzw. 18-65 km per Rad + Zugfahrt

9. Tag: Durch die Polziner Schweiz
Der Radweg auf einer Bahntrasse durch die Polziner Schweiz nach Zlocieniec übertrifft an Schönheit alle bisherigen Wege! Unterwegs können Sie am Strand in Cieszyno ein Picknick machen und im Siecino-See baden. Der weitere Verlauf nach Drawsko führt entweder wild durch Wälder oder durch Dörfer und zwischen Moränenhügeln am großen, malerischen Lubie-See entlang. Zum Mittagessen können Sie im Gasthaus neben den Teichen Forellen direkt aus dem Wasser kosten. Die letzte Nacht entweder in einem Stadthotel in Drawsko oder – als luxuriösere Option – im Vier-Sterne „Lubie Resort“ in Gudowo in Apartments mit herrlichem Blick auf den See.
Radstrecke zwischen 47 – 65 km  

10. Tag – Ende der Reise oder Verlängerung
Am Morgen Bustransfer zurück nach Stettin. Sie können Ihren Aufenthalt im Drawsko-Gebiet (Dramburger Seenplatte) auch um weitere Tage verlängern und eine Radtour rund um den Lubie-See oder eine Kanufahrt auf dem Drawa-Fluss unternehmen. Die Rückkehr nach Stettin ist dann mit dem direkten Zug möglich.

Charakteristik
8 Radtouren zwischen 18 und 65 km. Die gesamte Route ist flach oder leicht hügelig, kleine Steigungen überwinden Sie leicht auf den Radwegen auf alten Bahntrassen.  

Unterkunft
Sie übernachten
3-4 x in Pensionen mit 2-Sterne-Standard
5-6 x in 3-Sterne Hotels
Kategorie A: in Stettin, Kolberg und Gudowo Übernachtung in 4-Sterne-Hotels  

Leihräder
Wir legen größten Wert auf die hohe Qualität unserer Räder. Wir vermieten ausschließlich gepflegte, robuste und moderne Trekkingräder. Alle verfügen über:  Leichte Alu-Rahmen, stabile Alu-Aerofelgen und verstärkte Speichen; 21-Gang-Schaltung mit Rapidfire und Ganganzeige; hochwertige "Schwalbe Land Cruiser"- Reifen mit erhöhtem Pannenschutz: schnell auf Asphalt, robust und zuverlässig auf Landstraßen; bequemer, gut gefederter Gel-Sattel; Lenker-Vorbau mit verstellbarer Höhe. Die Räder sind mit einer Packtasche für das Tagesgepäck ausgestattet. Auf Wunsch können aber auch eigene Taschen mitgebracht werden.  

Zusatzübernachtungen
Gerne buchen wir für Sie Zusatzübernachtungen in Stettin und/oder Drawsko bzw. Gudowo  

Anreise
Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn. Von Berlin aus gibt es regelmäßige Zug- und Busverbindungen nach Stettin.
Wenn Sie mit dem Auto anreisen – in Stettin gibt es mehrere bewachte Parkplätze


Reisebeschreibung downloaden

Reisepreis pro Person: 740 €

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 180 €
  • Zuschlag für Unterbringung im 4-Sterne-Hotel in Stettin, Kolberg und Gudowo im Doppelzimmer pro Person: 140 €
  • Einzelzimmer-Zuschlag für Unterbringung im 4-Sterne-Hotel in Stettin, Kolberg und Gudowo: 60 €
  • Leihrad mit Gepäcktasche für das Tagesgepäck: 80 €
  • E-Bike: 170 €
  • Zusatzübernachtung in Stettin im 3-Sterne-Hotel im Doppelzimmer pro Person: 44 €
  • Zusatzübernachtung in Stettin im 3-Sterne-Hotel im Einzelzimmer: 69 €
  • Zusatzübernachtung in Stettin im 4-Sterne-Hotel im Doppelzimmer pro Person: 85 €
  • Zusatzübernachtung in Stettin im 4-Sterne-Hotel im Einzelzimmer: 125 €
  • Zusatzübernachtung in Drawsko im 3-Sterne-Hotel im Doppelzimmer pro Person: 35 €
  • Zusatzübernachtung in Drawsko im 3-Sterne-Hotel im Einzelzimmer: 55 €
  • Zusatzübernachtung in Gudowo im 4-Sterne-Hotel im Doppelzimmer pro Person: 65 €
  • Zusatzübernachtung in Gudowo im 4-Sterne-Hotel im Einzelzimmer: 95 €

Termine:

  • 02.06.2021-11.06.2021
  • 16.06.2021-25.06.2021
  • 30.06.2021-09.07.2021
  • 07.07.2021-16.07.2021
  • 14.07.2021-23.07.2021
  • 21.07.2021-30.07.2021
  • 28.07.2021-06.08.2021
  • 04.08.2021-13.08.2021
  • 11.08.2021-20.08.2021
  • 18.08.2021-27.08.2021
  • 01.09.2021-10.09.2021
  • 08.09.2021-17.09.2021

Hinweise / Einreisebestimmungen, Mindestteilnehmerzahl, Anzahlung

Einreise-
bestimmungen:
Zur Einreise nach Polen benötigen Sie einen Personalausweis, der bei Einreise noch 3 Monate gültig sein muss.

Mindest-
teilnehmerzahl:
2 Personen

Anzahlung:
10% des Reisepreises / Restzahlung fällig: 20 Tage vor Reisebeginn

Rücktritts-
möglichkeit:
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Veranstalters bei Nichterreichen Mindestteilnehmerzahl: spätestens 21 Tage vor Reisebeginn