Auf dem Green-Velo-Radweg durch Nordmasuren

In Nordmasuren erwarten Sie bei der 10-tägigen individuellen Radtour außergewöhnlich Natur, saubere Flüsse, Seen und Wälder, abgelegene Dörfer und eine große Landschaftsvielfalt. Der Augustowska-Urwald und der Suwalki-Landschaftspark sind zwei Teile von einem Radfahrerparadies im Nordosten Polens. Außer der wilden Natur und den malerischen Landschaften des Augustowska-Urwalds gibt es viele interessante Kulturobjekte. Im Augustowska-Urwald können Radfahrer die Stimmung des großen Waldes genießen. Eine Perle der Natur ist der Wigry-See, der wie ein riesiges Herz am Rande des Augustowskie-Urwalds liegt. Das wertvollste Baudenkmal im Park ist das Kamadulenserkloster, das auf einer Halbinsel des Wigry-Sees liegt. In den umliegenden Dörfern kann man viele interessante Beispiele für die traditionelle Baukunst finden. Das sind vorwiegend Häuser aus Holz und manchmal aus Lehm. Weiter geht es in das märchenhafte Gebiet des Suwalki-Landschaftsparks mit zahlreichen tiefen Seen, malerischen Erhebungen und einem grünen Mosaik von Feldern, Wiesen und Wäldern.

 

Highlights:

  • Radtouren durch eine malerische Landschaft
  • Das Kamadulenser-Kloster am Wigry-See
  • Eine Kajaktour auf der Czarna Hancza
  • Die Rominter Heide mit uralten Bäumen
  • Besuch im Wisentgehege in Wolisko

Reisedauer:
10 Tage
Kennziffer:
2301-NMI
Veranstalter:
in naTOURa Partner
Preis:
ab 690 €
Reiseleistungen

Reiseleistungen inklusive:

  • 8 Übernachtungen in Pensionen und 2-/3-Sterne-Hotels, jeweils mit DU/WC
    1 Übernachtung im Gasthaus
  • Halbpension (Frühstück, warmes Abendessen), auf Wunsch vegetarisch
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • 2-er Kajakmiete
  • Schifffahrt
  • Karte der Gegend und Infomaterial (1 x pro Zimmer)
  • Bei Leihrad Pannenservice
  • 24 St. Hotline Service
  • Teilnehmer/innen: min. 4

Reiseleistungen (zubuchbar):

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 160,– €
  • Leihrad mit Packtasche für das Tagesgepäck: 70,– €
  • E-Bike: 170,– €
  • Linienbus Warschau – Masuren – Warschau: 35,– €

 

Tourenbeschreibung

Reiseverlauf 10 Tage

1. Tag - Anreise nach Polen
Individuelle Anreise nach Gizycko/Lötzen in Masuren. Nachmittags Treffen mit dem Vertreter vor Ort. Übergabe des Leihrads (falls gebucht) und des Info-Materials. Sie erhalten darüber hinaus viele wichtige und nützliche Informationen und Tipps für Ihre Reise. Übernachtung in/bei Gizycko.

2. Tag - Radtour nach Augustow
Nach dem Frühstuck kurzer Bustransfer nach Norden (ca. 60 km). Die erste Fahrradtour ist eine angenehme Radwanderung über Wald- und Feldwege und durch zahlreiche Dörfer bis nach Augustow. Unterwegs überqueren Sie die historische Grenze von Ostpreußen und fahren in östlicher Richtung. Bewundern können Sie den schönen Selmet-See, an dessen Ufer wir entlang fahren. Übernachtung in Augustow.
Radstrecke ca. 56 km

3. Tag - Durch den Augustow-Urwald.
Der heutige Ausflug führt Sie zunächst nach Studzieniczna, wo Sie ein kleines Kloster, malerisch auf einer Halbinsel gelegen, besichtigen können. Später fahren Sie auf dem neu angelegten Green-Velo-Radweg entlang des Augustow-Kanals und durch den Augustow-Urwald bis zum Hotel, das sich auf dem Gebiet des Wigierski Nationalparks befindet.
Radstrecke ca. 52 km

4. Tag - Rund um Wigry-See
Ihre heutige Radtour führt Sie rund um den schönen Wigry-See durch den Wigierski-Nationalpark und den Augustow-Urwald. Die malerische Uferlinie des Gewässers hat die Form eines S und enthüllt unterwegs viele Inseln, Buchten und kleine Erhebungen. Eines der Highlights ist das ehemalige Kamadulenser-Kloster in Wigry, das idyllisch auf eine Halbinsel liegt. Das Kloster, das im 17. Jh. erbaut wurde, sollen Sie auf jeden Fall besuchen. Von einem Turm aus haben Sie einen herrlichen Blick auf den Wigry-See. Nachmittags empfehlen wir Ihnen noch den Besuch eines Museums über den Wigry-Nationalpark. Übernachtung wie am 3. Tag.
Radstrecke ca. 45 km

5. Tag - Mit dem Kajak auf der Czarna Hancza
Heute bleiben die Fahrräder in der Garage, Sie aber verbringen den Tag auf dem Wasser, auf einem der schönsten Abschnitte der Czarna Hancza. Die Czarna Hancza fließt ruhig zwischen den Überschwemmungsgebieten der Feuchtwiesen und weiter durch den Augustowskie-Urwald. Die wilde und unberührte Natur beeindruckt die Gäste immer sehr stark. Die Kajakstrecke ist nicht schwierig und alle, sogar Anfänger, schaffen sie sehr gut. Wir sind sicher, dass die Paddelboote eine ausgezeichnete Unterbrechung der gesamten Fahrradtour sein werden. Übernachtung wie am 3. Tag.
Kajakstrecke ca. 11 km

6. Tag - Durch den Suwalki-Landschaftspark
Der Green Velo Radweg führt Sie in nördlicher Richtung. Zuerst besuchen Sie die größte Stadt dieser Region – Suwalki. Später radeln Sie durch den Suwalki Landschaftspark. Hohe Stirnmoränen, durchschnitten von Seenrinnen, riesige Findlingsfelder und muntere Bäche, so könnte man kurz das Bild des Suwalki-Landschaftsparks charakterisieren. Er ist unglaublich reich an unberührter Natur, zauberhaften Landschaftsbildern und einer vielfältigen Vogelwelt. Unterwegs bewundern Sie die herrliche postglaziale Landschaft – mit zahlreichen Hügeln und kleinen Rinnenseen. Übernachtung in der Nähe des Suwalki Landschaftsparks
Radstrecke ca. 50 km

7. Tag - Im Dreiländereck Polen, Litauen und Russland
Nach wohlschmeckendem und gesundem Frühstück verlassen Sie das Gebiet des Suwalki-Landschaftsparks und begeben sich per Fahrrad in Richtung Stanczyki/Staatshausen, einem Ort bekannt wegen der hohen Eisenbahnbrücke, eine der höchsten Brücken Polens. Wir bewegen uns heute im Dreiländereck von Polen, Litauen und Russland. Wir fahren durch den Landschaftspark Puszcza Romincka/Rominter Heide, ein naturbelassener Wald mit uralten Eichen, Fichten und prachtvollen Starkkiefern. Unzählige feuchte, romantische Wiesen und tiefe, dunkle Waldseen prägen das Bild genauso wie verschiedene Weichhölzer und unwegsame Moore. Auf der Route in der Nähe von Rominter Heide gelangen Sie nach Gołdap, einem Kurort mit Gradierwerken und einem Kurpark an der Grenze zu Russland. Übernachtung in Goldap.
Radstrecke ca. 52 km

8. Tag - Wisente im Borker Wald
Unsere heutige Radtour führt uns durch die Puszcza Borecka/Borkener Heide, einen der letzten Urwälder Europas. Die Landschaft ist überzogen von zahlreichen Seen und nur schwer zugänglichen Überschwemmungsgebieten. Ein Eldorado für Elch, Wisent, Wolf und Luchs, die hier zusammen mit Auer- und Birkwild sowie zahlreichen Bibern ihr zu Hause haben. Unterwegs besuchen wir in Wolisko eine Wisentaufzuchtstation– hier können wir mit etwas Glück Wisente beobachten. Schließlich erreichen wir wieder die Stadt Gizycko
Radstrecke ca. 65 km

9. Tag - Schifffahrt über die Masurischen Seen
Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine Schifffahrt über die masurischen Seen. Am Nachmittag Möglichkeit zur Besichtigung in Gzżycko (Feste Boyen, Drehbrücke). Übernachtung in/bei Gizycko.

10. Tag - Heimreise
Nach dem Frühstück Individuelle Abreise oder Verlängerung.

Charakteristik
6 Radtouren mit Tagesetappen 45 und 65 km. Sie fahren auf dem neu angelegten Green Velo Radweg, auf Nebenstraßen und Naturwegen. Leicht hügelige Tour. Am 6. Tag Höhenunterschiede bis zu 200 m.

Leihrad
Als Leihräder stehen folgende Fahrräder zur Verfügung
Damen- und Herrenräder mit 7-Gang-Nabenschaltung mit Rücktritt
Damen- und Herrenräder mit 21-Gang-Kettenschaltung ohne Rücktritt
Jedes Leihrad ist mir einer wasserdichten Packtasche für das Tagesgepäck ausgestattet.

Unterkunft / Verpflegung
Sie übernachten in Familienpensionen und kleinen Hotels im Zimmer mit Dusche/WC.
Als Verpflegung erhalten Sie Frühstück und warmes Abendessen, auf Wunsch vegetarisch.

Verlängerung
Gerne buchen wir für Sie Zusatzübernachtungen in Masuren oder in Warschau.
Wegen einem Angebot setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung

Anreise
Wir empfehlen die Anreise mit der Bahn.
Es gibt täglich mehrere durchgehende Zugverbindungen von Berlin nach Warschau.
Von Warschau aus gibt es mehrmals täglich Busse und Züge nach Gizycko.
Den Busfahrplan für die Strecke Warschau - Gizycko senden wir Ihnen gerne zu.
Genaue Information zu den Bahnverbindungen nach Warschau bzw. Gizycko erhalten Sie unter www.bahn.de
Flüge nach/ab Warschau: nach Warschau gibt es u.a. Flüge ab Berlin, Bremen, Dortmund, Düsseldorf, Frankfurt/M. Hamburg, Hannover, Köln, München, Stuttgart
Gerne senden wir Ihnen ein Angebot für ein Flugticket zu.

 

Reisebeschreibung als PDF-Datei

 

Termine & Preise

 7

Beginn Ende Preis Verfügbarkeit Buchung
17.05.2021 26.05.2021 ab 690 € Buchung
31.05.2021 09.06.2021 ab 690 € Buchung
14.06.2021 23.06.2021 ab 690 € Buchung
28.06.2021 07.07.2021 ab 690 € Buchung
12.07.2021 21.07.2021 ab 690 € Buchung
26.07.2021 04.08.2021 ab 690 € Buchung
09.08.2021 18.08.2021 ab 690 € Buchung
23.08.2021 01.09.2021 ab 690 € Buchung
06.09.2021 15.09.2021 ab 690 € Buchung
20.09.2021 29.09.2021 ab 690 € Buchung

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 160,– €
  • Leihrad mit Packtasche für das Tagesgepäck: 70,– €
  • E-Bike: 170,– €
  • Linienbus Warschau – Masuren – Warschau: 35,– €

Es sind noch Plätze frei. Die Reise ist noch buchbar.
Es gibt noch freie Plätze. Die Durchführung der Reise ist gesichert.
Nur noch wenige Plätze frei. Jetzt schnell buchen.
Keine freien Plätze. Die Reise ist nicht mehr buchbar.

Reisehinweise

Hinweise / Einreisebestimmungen, Mindestteilnehmerzahl, Anzahlung

Einreisebestimmungen:
Zur Einreise nach Polen benötigen EU-Bürger und Schweizer einen gültigen Personalausweis oder Reisepass, der bei Einreise noch 3 Monate gültig sein muss. Kinder benötigen ein eigenes Ausweisdokument.

Mindestteilnehmerzahl:
4 Personen

Anzahlung:
100 EUR / Restzahlung fällig: 20 Tage vor Reisebeginn

Rücktrittsmöglichkeit:
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Veranstalters bei Nichterreichen Mindestteilnehmerzahl: spätestens 21 Tage vor Reisebeginn

AGB Reiseveranstalter

Formblatt Pauschalreise

Vorab-Information

Reiseleistungen (zubuchbar)

Einzelzimmer-Zuschlag 160 €
Leihrad mit Packtasche für das Tagesgepäck 70 €
E-Bike 170 €
Linienbus Warschau – Masuren – Warschau 35 €

 


Noch Fragen zur Reise?

Zurück