Dunajec-Radweg und Hohe Tatra

Hohe Gipfel und tiefe Schluchten

Bei dieser 8-tägigen Radreise lernen Sie die schönsten Orte in Südpolen kennen. Sie beginnen und enden Ihre Radreise in Krakau, der ehemaligen polnischen Hauptsatz, die auch für lange Zeit Sitz der polnischen Könige war. Die Altstadt Krakaus birgt eine Vielzahl an kulturellen Schätzen. Von Krakau aus geht es nach Süden nach Zakopane in der Hohe Tatra. Beeindruckende Ausblicke auf die umliegenden Gipfel erwarten uns. Unsere Radtour führt uns entlang des Flusses Dunajec auf einem neu angelegten Radweg zu Schlössern und Burgen. An einem Tag unternehmen wir eine Floßfahrt. Ein Highlight am Ende der Reise ist der Besuch des Salzbergwerks Wieliczka

Highlights:

  • Krakau - die ehemalige Hauptstadt Polens mit seiner beeindruckenden Altstadt
  • Radtour auf dem Dunajec-Radweg
  • Das Salzbergwerk Wieliczka

Reisedauer:
8 Tage
Kennziffer:
1420-KZT
Veranstalter:
in naTOURa Partner
Preis:
ab 1.550 €
Reiseleistungen

Reiseleistungen inklusive:

  • 7 Übernachtungen im DZ mit eigener Du/WC
  • Halbpension – Frühstück und Abendessen; vegetarische Kost ist bei schriftlicher Vorbestellung möglich (bitte angeben, mit Fisch oder ohne) / Erste Verpflegungsleistung: Abendessen am Ankunftstag / Letzte Verpflegungsleistung: Frühstück am Abreisetag
  • Mineralwasser steht an den Radtagen zur Verfügung
  • Stadtführung in Krakau (ca. 3 Stunden) inkl. Eintritte
  • Eintritt in den Tatra Nationalpark
  • Bergbahn auf den Kasprowy Wierch
  • Besichtigung der Burg Niedzica
  • Floßfahrt auf dem Fluss Dunajec
  • Eintritt und Führung Salzbergwerk Wieliczka
  • Alle Transfers lt. Programm
  • Leihrad
  • Begleitbus mit Sitzplätzen für die ganze Gruppe
  • Gepäcktransfer und Pannenservice
  • Deutschsprachiger Reiseleiter ab/bis Krakau
  • Ortstaxen
  • Teilnehmer/innen: min. 6 / max. 20

Reiseleistungen (zubuchbar):

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 250,– €
  • Zuschlag 7-Gang-Bike mit Nabenschaltung: 90,– €
  • Zuschlag Eco-E-Bike mit Kettenschaltung: 180,- €
Tourenbeschreibung

Reiseverlauf 8 Tage

1. Tag - Willkommen in Krakau
Individuelle Anreise nach Krakau. Treffen mit der Reiseleitung um 16:00 Uhr im Anreisehotel. Gleich danach erfolgt eine ausführliche geführte Besichtigung der Krakauer Altstadt. Krakau besitzt eine unverwechselbare Atmosphäre und ist auf der Liste des Weltkulturerbes der UNESCO verzeichnet. Zu den wichtigsten Architekturdenkmälern zählt die Marienkirche. Der weltbekannte Altar von Veit Stoß gilt als der schönste der Spätgotik. Das königliche Wawel-Schloss mit der Kathedrale ist ein weiterer Höhepunkt (Rundgang ca. 3 Stunden). Den Abend lassen wir in einem ausgewählten Restaurant in der Krakauer Altstadt ausklingen. Übernachtung in einem Hotel in Krakau.

2. Tag - In der Hohen Tatra
Ein Bus bringt uns in die Hohe Tatra zum höchstgelegenen Dorf in Polen, nach Zab (1060 Meter über dem Meeresspiegel). Unsere heutige Radwanderung führt uns durch die Gubalowka-Anhöhe mit dem wahrscheinlich schönsten Panorama der Hohen Tatra und Zakopanes, hinunter bis zum Koscieliska Tal, wo die Goralen seit Jahrhunderten mit ihren Schafherden den ganzen Sommer verbringen. In hiesigen Goralenhütten wird der bekannte „Oscypek”, der Schafskäse angefertigt und geräuchert. Die Herberge erreichen wir zu Fuß (Fußwanderung ca. 3,5 Stunden). In der Ornak-Hütte gibt es  die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Bergwanderern zu Mittag zu essen. Anschließend Busfahrt zu unserem heutigen Zielhotel. Übernachtung und Abendessen in Zakopane.
Radtour ca. 15 km (die ganze Zeit bergab), Wanderung ca. 11 km, Bustransfer ca. 140  km

3. Tag - Mit der Seilbahn auf den Kasprowy Wierch
Nach dem Frühstück fahren wir in die Stadt Kuznice, wo uns eine Seilbahnfahrt auf den Gipfel des Kasprowy Wierch (1.987 m über dem Meeresspiegel) erwartet. Die Fahrt mit der Seilbahn bietet atemberaubende Ausblicke auf die Hohe Tatra. Oben angekommen geht es nach einer Pause wieder hinab (Wer will, kann zu Fuß nach Zakopane hinabsteigen). Nach der Rückkehr Freizeit in Zakopane. Abendessen und Übernachtung wie am 2. Tag.
Wanderung ca. 2,5 km, Bustransfer ca. 20 km

4. Tag - Der Czorsztynskie-See und mittelalterliche Burgen
Gleich nach dem Frühstück bringt uns der Bus nach Nowy Targ, wo wir unsere heutige Radtour auf dem Dunajec-Radweg beginnen. Über den markierten Weg erreichen wir die Stadt Czorsztyn, wo sich die Ruinen einer mittelalterlichen Burg befinden. Anschließend überqueren wir den See mit dem Schiff nach Niedzica. Wir besuchen das Schloss in Niedzica, das au feinem 566 m hohen Kalksteinhügel liegt und als eines der schönsten des Landes gilt. Von der Burg aus hat man einen herrlichen Blick auf den Czorsztyńskie-See. Unterkunft und Abendessen in Niedzica oder Umgebung.
Radtour ca. 35 km, Bustransfer ca. 25 km

5. Tag - Durch das Pieniny-Gebirge und Floßfahrt auf dem Dunajec
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Fahrrad oder Bus in die Stadt Kąty. Von hier aus unternehmen wir eine sehr schöne Floßfahrt auf dem Fluss Dunajec. Dieser Fluss hat sich durch Jahrtausende einen Weg zwischen hohen Felsen gebahnt. Gewaltige, senkrechte und mehrere hundert Meter hohe Uferbrüche und Wände aus Kalkstein heben sich über uns empor. Nach der Floßfahrt und einer kurzen Pause in Szczawnica beginnt unsere Radtour entlang des Flusses Dunajec auf die slowakische Seite in die Stadt Červený Kláštor/Rotes Kloster auf. In dem Dorf, das am Fuße des großartigen Gebirgsmassivs „Trzy Korony”/Drei Kronen gelegen ist, machen wir eine kurze Rastpause. Danach radeln wir auf einem schmalen Radweg (einem in den Felsen gehauener Steig, der sich am ganzen Durchbruch des Flusses Dunajec entlang zieht) nach Szczawnica in Polen zurück. Übernachtung und am ganzen Durchbruch des Flusses Dunajec entlang zieht) nach Szczawnica in Polen zurück. Übernachtung und Abendessen in einem Hotel in Szczawnica.
Radtour ca. 38 km, Bustransfer ca. 30 km, Floßfahrt ca. 2,5 Stunden

6. Tag - Auf dem Dunajec-Radweg nach Nowe Sacz
Nach dem Frühstück haben Sie Zeit zur für einen Spaziergang durch die Stadt Szczawnica. Am Nachmittag eine einfache Route auf dem Dunajec-Radweg entlang des Flusses Dunajec nach Nowy Sąaz. Nach der Ankunft ein Spaziergang über den Markt. Prachtvolle Bürgerhäuser aus der Renaissance und dem Barock, geheimnisvolle Gassen und Innenhöfe lohnen den Besuch. Späteres Abendessen. Übernachtung in einem Hotel in Nowy Sacz.
Radtour ca. 52 km

7. Tag - Das Salzbergwerk Wieliczka
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus nach Niepołomice zu einer mittelalterlichen Königsburg, die als Ort für Urlaubsreisen des Königs diente. Anschließend radeln wir durch den malerischen Niepołomice-Wald in Richtung Wieliczka. Das Salzbergwerg Wieliczka ist als eines von zwölf Objekten in die 1. UNESCO-Liste des Weltkulturerbes und Weltnaturerbes eingetragen. In 64 bis 135 m Tiefe können 22 unterirdische Kammern besichtigt werden. Auf verschlungenen Wegen kommen Sie vorbei an alten Bergbaugeräten, kleinen Seen und allerlei Skulpturen, die von den Bergleuten aus Salz gehauen wurden. Highlight ist die Kapelle der Heiligen Kinga – ein 33 m langer, 15 m breiter und 11 m hoher Saal, der komplett aus Salz besteht – vom Fußboden über die kunstvoll gestalteten Altäre bis zu den prächtigen Kornleuchtern. Am späten Nachmittag haben wir Zeit, Krakau auf eigene Faust weiter zu erkunden. Die Hauptstadt von Kleinpolen wird manchmal auch „Florenz des Nordens“ ihres südlichen Flairs wegen genannt. Das Abschiedsessen feiern wir in einem ausgewählten Restaurant in der Krakauer Altstadt. Übernachtung in Krakau in einem Hotel.
Radtour ca. 25 km, Bustransfer ca. 90 km

8. Tag - Abschied von Krakau
Nach dem Frühstück verabschieden wir uns von der Reiseleitung und treten die Heimreise an. Es besteht die Möglichkeit, den Aufenthalt in Krakau zu verlängern.

 

Charakteristik
6 Radtouren mit Tagesetappen zwischen 15 und 52 km. Meistens flache oder leicht abfallende Strecken, vorwiegend Asphaltstraßen. Einige Höhen sind mit dem Begleitbus oder der Bergbahn zu überwinden. Die Mitnahme der eigenen Fahrradhelms ist empfehlenswert. Man braucht für diese Radtour eine gute Kondition und ein gutes Radgefühl. Die Anstiege sind mit den 18-Gang-Fahrrädern problemlos zu schaffen.
1 Wanderung ca. 3,5 Stunden

Unterkunft / Verpflegung
Während der Reise sind Sie in guten, landestypischen Hotels und Pension mit Dusche/WC untergebracht.
Halbpension – Frühstück und Abendessen; vegetarische Kost ist bei schriftlicher Vorbestellung möglich (bitte angeben, mit Fisch oder ohne) / Erste Verpflegungsleistung: Abendessen am Ankunftstag / Letzte Verpflegungsleistung: Frühstück am Abreisetag.

 

Leihrad

21-Gang-Räder mit Kettenschaltung (ohne Rücktritt) / Damen- und Herrenräder

7-Gang-Räder mit Nabenschaltung (mir Rücktritt) / Unisex-Bike

Unisex Fahrräder mit tiefem Einstieg, ausgestattet mit 7-Gang-Nabenschaltung von Shimano

Elektroräder (Pedelecs):

Ausgestattet mit 7-Gang-Nabenschaltung und V-Bremse (auf Anfrage). Bei den Elektrorädern (Pedelecs) beachten Sie bitte, dass die Unterstützung des Motors nur zusätzlich zum Treten kommt. Eine Akkuladung reicht für eine Strecke von ca. 70-90 km, je nachdem welche Unterstützung-Stufe verwendet wird (Eco, Sport, Turbo).

Zu jedem Rad stellen wir Ihnen zur Verfügung:

  • eine wasserdichte 20-Liter Ortlieb Packtasche für das Tagesgepäck
  • Es gibt verschiedene Rahmenhöhen, damit Sie ein Leihrad entsprechend Ihrer Körpergröße erhalten

Verlängerung
Auf Wunsch buchen wir gerne für Sie Zusatzübernachtungen in Krakau an.

Anreise
Wir empfehlen die klimafreundliche Anreise mit der Bahn.
Von Berlin aus verkehrt täglich ein durchgehender Zug nach Krakau.
Hinfahrt: Berlin Hbf ab 10.52 Uhr – Krakow Glowny / Krakau Hbf an 18.06 Uhr
Rückfahrt: Krakow Glowny ab 10 Uhr – Berlin Hbf an 17.06 Uhr
Von München über Wien verkehrt täglich ein durchgehender Zug nach Krakau
Hinfahrt: München Hbf ab 18.35 Uhr – Wien Hbf ab 23.10 Uhr – Krakow Glowny/Krakau Hbf an 06.07 Uhr
Rückfahrt: Krakow Glowny ab 22.39 Uhr – Wien Hbf an 04.49 Uhr – 10.01 Uhr an München Hbf

 

Reisebeschreibung als PDF-Datei

Termine & Preise / Buchung
Beginn Ende Preis Verfügbarkeit Buchung
22.06.2024 03.07.2024 ab 1.750 € Buchung
13.07.2024 24.07.2024 ab 1.750 € Buchung
27.07.2024 07.08.2024 ab 1.750 € Buchung
10.08.2024 21.08.2024 ab 1.750 € Buchung

Nicht im Reisepreis enthalten:

  • Einzelzimmer-Zuschlag: 250,– €
  • Zuschlag 7-Gang-E-Bike: 90,– €
  • Zuschlag Eco-E-Bike mit Kettenschaltung: 190,- €

Es sind noch Plätze frei. Die Reise ist noch buchbar.
Es gibt noch freie Plätze. Die Durchführung der Reise ist gesichert.
Nur noch wenige Plätze frei. Jetzt schnell buchen.
Keine freien Plätze. Die Reise ist nicht mehr buchbar.

Reisehinweise

Hinweise / Einreisebestimmungen, Mindestteilnehmerzahl, Anzahlung

Einreisebestimmungen:
Zur Einreise nach Estland, Lettland und Litauen benötigen Sie einen Personalausweis, der bei Einreise noch 3 Monate gültig sein muss.

Mindestteilnehmerzahl:
6 Personen

Anzahlung:
100 EUR / Restzahlung fällig: 2 Wochen vor Reisebeginn

Rücktrittsmöglichkeit:
Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Veranstalters bei Nichterreichen Mindestteilnehmerzahl: spätestens 21 Tage vor Reisebeginn

AGB Reiseveranstalter

Formblatt Pauschalreise

Vorab-Information

Reiseleistungen (zubuchbar)

Einzelzimmer-Zuschlag 250 €
Zuschlag 7-Gang-E-Bike mit Nabenschaltung 90 €
Zuschlag Eco-E-Bike mit Kettenschaltung 180 €

 


Noch Fragen zur Reise?

Zurück